Wir sind für Sie da!
0 82 25 - 958 49 62
Montag - Donnerstag 8 - 16 Uhr, Freitag bis 12 Uhr

Rollgerüste I neue DIN EN 1004



Artikel 1 - 4 von 4


Fahrgerüst mit sicheren Aufbau

 

 

Einfach sicher am Fahrgerüst nach oben!


Immer mehr Unternehmen beachten die Verordnung zum Thema Sicherheit und Gesundheitsschutz. Wir von Profi Steigsysteme legen nicht nur Wert auf Qualität und eine top Beratung, sondern auch auf Sicherheit. Wir bieten Ihnen ausschließlich Markengerüste von Layher P2 Fahrgerüst, Albert Gerüste, Altrex Fahrgerüste und Euroline an. Hier in der Rubrik "Fahrgerüste mit P2 Sicherheitsaufbau" finden Sie spezielle Fahrgerüste, bei denen Sie im Aufbau immer einen rund-um-Schutz haben. Das wesentliche Merkmal im Fahrgerüst-Sicherheitsaufbau ist, das es alle 2 meter eine Arbeitsbühne gibt. Der Layher Uni Montagehaken vom Layher Fahrgerüst, bei Albert Rollgerüst ist es der Montagehilfsrahmen, helfen beim Aufbau um vereinfacht die beiden Geländerstangen für den umlaufenden Seitenschutz anzubringen. Auf dieser Seite kann man das in der Bilderserie sehr gut erkennen.

 

 

 

 

 

 

 

Fahrgerüst richtig aufbauen

 

 

 


Fahrgerüste dürfen nur von Personen auf-, ab- oder umgebaut werden, die mit der jeweiligen Fahrgerüst Aufbau- und Verwendungsanleitung vertraut sind.  Daher ist die Aufbau- und Verwendungsanleitung vom Fahrgerüst, den Personen, vor der erstmaligen Verwendung zur Verfügung zu stellen. Das Fahrgerüst muss vor der Verwendung geprüft und ggf. eine Funktionskontrolle auf offensichtliche Mängel vollzogen werden. Zudem muss die befähigte Person fachlich und körperlich geeignet sein und aufgrund der besonderen Gefährdung vom Arbeitgeber für diese Aufgaben beauftragt sein. Nur unbeschädigte Fahrgerüst-Originalteile der Fahrgerüst-Hersteller dürfen verwendet werden. Der Gerüstboden am Fahrgerüst richtet sich nach der Aufbau- und Verwendungsanleitung und darf innen bis 13,85 m und außen bis maximal 8,85 m betragen (ohne Anker, mit Ballast oder Gerüstausleger). Beim Aufbau im Baugerüst müssen seit 2019 die Gerüste mit einem umlaufenenden Seitenschutz verpflichtet aufgebaut werden, dies besagt die TRBS 2121. Darum empfehlen wir auch beim Fahrgerüst den Sicherheitsaufbau zu wählen. Layher bietet die P2 Fahrgerüste an, die sind vergleichbar mit den Albert Fahrgerüst inkl. Sicherheitsaufbau an. Etwas anders gestalten sich die Altrex Fahrgerüste. Die Alu Fahrgerüste haben keine Diagonalen, im Gegensatz zu Layher und Albert Gerüste, sondern Safe-Quick-Geländer, die sich zusätzlich seitlich aussteifen. Die Safe-Quick-Geländer von Altrex werden von der BG Bau bis zu 50 % gefördert.  Beim Fahrgerüst muss der konstruktiv festgelegte Innenaufstieg vorhanden sein. Es ist nicht zulässig Überbrückungen oder das anbringen von Hebezeug, außer die vom Hersteller genannte Aufbau- und Verwendungsanleitung lässt dieses ausdrücklich zu. Generell ist beim Aufbau beim Fahrgerüst je nach Aufbau- und Verwendungsanleitung Fahrbalken, Gerüststützen oder Ausleger und Ballast einzubauen. Jedes Fahrgerüst kann auch an der Wand befestigt werden (Gerüstanker).
 

Was kostet ein Fahrgerüst!

Das kann pauschal nicht beantwortet werden. Wenn Sie ein Fahrgerüst nur ein paar Tage benötigen ist es sinnvoll sich ein Fahrgerüst zu leihen. Braucht man das Fahrgerüst häufig unterm Jahr, lohnt die Anschaffung einer fahrbaren Arbeitsbühne. Im privaten Bereich und bei wenigen Einsätzen im Jahr, kann gut und gerne auf ein Heimwerker Fahrgerüst zurück gegriffen werden. Für den gewerblichen Bedarf oder häufigen Verwendung sollten Sie auf Qualtiät und Flexibiliät setzen, sonst kaufen Sie vermutlich zweimal. Es schadet zudem nicht auf Gerüsthersteller zu setzen, bei denen Sie stets die Möglichkeit haben Fahrgerüstteile nach zu kaufen. Das sich alle Fahrgerüst Hersteller unterscheiden empfehlen wir das kostenfreie Beratungsgespräch zu nutzen.

 

Spitzenlösung Fahrgerüst RS Tower mit Quick-Safe-Geländer


Die Altrex Fahrgerüste RS Tower 51 und RS Tower 41-S mit Quick Safe sind hochklassig ausgestattet und bieten einen extra bequemen Sicherheitsaufbau. Doppelter Seitenschutz bei extrem leichtem Aufbau des Fahrgerüstes, wir empfehlen das u. s. Video anzusehen. Das SafeQuick Geländer rastet leicht ein und verstrebt sich gleichzeitig beim herunterklappen zusätzlich mit dem Rahmen des Gerüstes. So benötigen Sie keine weiteren Diagonalen. Die zusätzlichen Dreiecksausleger machen einen Fahrbalken am Fahrgerüst unnötig und sorgen für einen sicheren Stand. Der Gerüsthersteller Altrex beitet die Länge von 1,85 m, 2,45 m oder 3,05 m je nach Wunsch mit Holzboden oder der leichten Fiber-Deck-Plattform. Damit ist er der einzige Fahrgeüsthersteller

Nutzen Sie die Profi-Beratung unter 0 82 25 - 958 49 62. In einem persönlichen Gespräch lassen sich Bedürfnisse und Möglichkeiten schneller abstimmen.
 

Rollgerüst nach DIN EN 1004

Änderung der Norm für mobile Gerüste

Ausführungen, Bauarten, Belastungsprüfungen werden in der Europa gültigen Norm DIN EN 1004 für Rollgerüste erfasst sowie Kennzeichnungen für mobile Gerüste festgeschrieben. Die DIN EN 1004 gewährleitstet einen europaweiten einheitlichen Standard. Im Jahr 2021 wurde die Fassung der Norm DIN EN 1004 für Fahrgerüste überarbeitet und neu gegliedert. Ziel ist die Erhöhung der Arbeitssicherheit.

Wie sieht die neue Gliederung der Norm DIN EN 1004 für Rollgerüste aus?

DIN EN 1004-1 Teil 1
Titel: „Fahrbare Arbeitsbühnen aus vorgefertigten Bauteilen – Teil 1: Werkstoffe, Maße, Lastannahmen und sicherheitstechnische Anforderungen“
Erscheinungsdatum: 01.02.2021
Ersetzt die Norm: DIN EN 1004:2005-03
Inkrafttreten: 01.12.2021

DIN EN 1004-2 Teil 2
Titel: „Fahrbare Arbeitsbühnen – Teil 2: Regeln und Festlegungen für die Aufstellung einer Aufbau- und Verwendungsanleitung"
Erscheinungsdatum: 01.03.2022
Ersetzt die Norm: DIN EN 1298:1996-04
Inkrafttreten: 01.03.2022

Die wichtigsten Änderungen der Norm DIN EN 1004 für Fahrgerüste im Überblick:

Ab sofort werden in der aktuellen Fassung DIN EN 1004 für fahrbare Arbeitsbühnen und Fahrgerüste auch kleinere Rollgerüste ab einer Standhöhe von bereits 0 Metern berücksichtigt. Die alte Fassung galt nur für Fahrgerüste und fahrbare Arbeitsbühnen ab einer Standhöhe von 2,5 Metern.

Die Gewährleistung für einen sicheren Auf-, Um- und Abbaus mit kontinuierlichem Seitenschutz hat oberste Priorität. Mobile Arbeitsbühnen und Rollgerüste sollen in jeder Phase ihrer Montage oder Demontage über einen kontinuierlichen Seitenschutz verfügen müssen. In der Praxis bedeutet das, dass die Montage von Geländer für die nächste Lage am Rollgerüst bereits vor betreten der Arbeitsbühne erfolgen soll. Außerdem wurde der Maximalabstand vom Gerüstboden verringert. Galt bisher ein maximaler Abstand von 4,20 m zwischen den Gerüstböden, darf dieser Maximalabstand neu nur noch 2,25 m betragen. Zudem darf die unterste Belagfläche maximal auf einer Höhe von 3,40 m eingesetzt werden. Zu überprüfen gilt es aufgrund neuer Statikberechnungen die Anpassung der Ballastierungen.

Der erste Teil der Norm DIN EN 1004 für Fahrgerüste und mobile Arbeitsbühnen ist am 01.02.2021 mit einer Übergangsfrist bis 30.11.2021 in Kraft getreten. Die Fahrgerüsthersteller dürfen nur noch fahrbare Arbeitsbühnen in den Verkehr bringen, die der neuen Fassung entsprechen.

Welche Auswirkungen hat das für den Anwender von Fahrgerüsten?

Es besteht zwar keine Verpflichtung seinen Bestand von Rollgerüsten zu ersetzen, jedoch die Pflicht (Betriebsverordnung, Arbeitsschutzgesetze, Berufsgenossenschaften) die Arbeitsmittel im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung zu überprüfen und anzupassen, um den Stand der Technik zu gewährleisten.

Anwender sollten auf die geänderten Vorgaben der Norm DIN EN 1004 reagieren und entsprechende Veränderungen an ihren Fahrgerüsten vornehmen. Alle Gerüsthersteller halten passende Nachrüstsets und Einzelteile für Rollgerüste bereit.

Bei Rollgerüst Neuanschaffungen sollte von Anfang an auf Konformität zur Norm DIN EN 1004-1:2021 geachtet werden.